Andreas Hirn von den Stadtwerken Walldorf erklärt einem Vater mit seinem Sohn das Verlegen der neuen Leitungen.

Unser Gartenwasserzähler tickt anders

Auf diesen Zähler können Sie zählen und Geld sparen

Ein Gartenwasserzähler der Stadtwerke Walldorf hat viele Vorteile – vor allem, wenn Sie Ihren Rasen oder das Blumenbeet in Ihrem Garten häufig wässern. Im Hochsommer kommt da schon mal eine große Menge an Wasser zusammen. Die meisten Gartenbesitzer haben einen eigenen Wasseranschluss für den Gartenschlauch an der Hauswand. Was viele nicht wissen: Wenn Sie diesen mit einem separaten Wasserzähler der Stadtwerke Walldorf versehen, können Sie bares Geld sparen.

Was macht den Unterschied?

Für jeden verbrauchten Kubikmeter Leitungswasser zahlen Sie nicht nur eine Frischwasser-, sondern auch eine Abwassergebühr. Denn das Schmutzwasser, das in die Kanalisation fließt, muss anschließend gereinigt werden. Mit dem Gartenwasserzähler der Stadtwerke Walldorf entfällt für Sie die Gebühr für Ihr Gartenabwasser, da das Wasser in den Boden und nicht in die Kanalisation geleitet wird.

Gut informiert: Fragen rund um den Gartenwasserzähler

Wie funktioniert ein Gartenwasserzähler? Wie viel kostet er und macht er in Ihrem Garten überhaupt Sinn? Wir klären Sie auf!

Und wenn Sie mehr Informationen oder Hilfe benötigen, beraten wir Sie gerne persönlich in unserem Kundenzentrum.

Weitere Informationen

Ein zusätzlicher Wasserzähler in Ihrem Garten (QN 2,5 oder QNS 2,5) erfasst ganz genau, wie viel Trinkwasser Sie für die Bewässerung verbraucht haben.

Eine wichtige Info vorab: Sie dürfen nur Wasserzähler der Stadtwerke Walldorf einbauen – und zwar von einem zugelassenen Fachunternehmen. Für eine vollständige Trennung des Verbrauchs sollten Sie den Gartenwasserzähler an eine eigene Leitung in Ihrem Zuhause einbauen lassen, die ausschließlich der Gartenbewässerung dient. Der Zähler sollte außerdem frostgeschützt und für die jährlichen Ablesungen gut zugänglich sein. Für waagrechte und senkrechte Zähler verwenden Sie spezielle Zählerbügel.

Ganz einfach, indem Sie die Stadtwerke Walldorf über den Einbau des Gartenwasserzählers informieren. Danach erfolgt die Abnahme durch unsere Mitarbeiter.

Die gute Nachricht vorab: Der Gartenwasserzähler der Stadtwerke Walldorf ist völlig kostenlos. Für Sie fällt lediglich eine jährliche Messgebühr von 8,47 € brutto an. Diese beinhaltet die Zählerablesung, die Abrechnung und den Zählertausch nach Ablauf der Eichfrist.

Auch wenn ein zusätzlicher Wasserzähler viele Vorteile hat, so lohnt er sich nicht für alle unsere Kunden. Gerne berechnen wir gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Gartenwasserverbrauch und beraten Sie, ob sich die Installation eines Gartenwasserzählers lohnt. Denn nicht in allen Fällen decken die eingesparten Gebühren die Kosten für den Einbau des Zählers.