Stadtwerke-Mitarbeiter Bernhard Zowada spricht mit einem Anwohner.

IHR ANSPRECHPARTNER

Jan-Raphael Vogt

Tel: 06227 / 8288 – 295

jan-raphael.vogt@stadtwerke-walldorf.de

ENERGIE TANKEN MIT DEN STADTWERKEN WALLDORF

Starke Leistung - saubere Umwelt

Die Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein der nachhaltigen Verkehrswende.

Die Stadtwerke Walldorf haben daher für die Bürger zwei Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten in Walldorf in der Nähe der Drehscheibe und des Schulzentrums installiert und unterstützen die Bürger bei der Installation einer eigenen Ladeinfrastruktur in der Garage oder Carport.

Den Ausbau der Elektromobilität treiben die Stadtwerke durch den immer größer werdenden eigenen Elektroauto Fuhrpark voran und fördern die Elektromobilität bei der Beschaffung eines Elektroautos oder der entsprechenden Ladeinfrastruktur für die Stromkunden der Stadtwerke Walldorf.

Fragen und Antworten rund um das Laden an unseren Stationen:

Laden Sie sich die „MVV eMotion App“ in Ihrem App-Store herunter, oder nutzen Sie Ihre eigene Ladekarte. Unsere Ladesäulen sind roamingfähig und mit den gängigsten Ladekarten kompatibel.

Anschließend wählen Sie den Ladepunkt aus und starten Sie den Ladevorgang per App.

Danach verbinden Sie Ihr Fahrzeug mit der Ladesäule.

Nach dem Tanken muss der Ladevorgang entweder in der App oder per Fahrzeug beendet werden.

Das Laden an der Ladesäule kostet 39 Cent pro Kilowattstunde. Für eine durchschnittliche Ladefüllung von 30 Kilowattstunden, mit der man etwa 200 Kilometer fahren kann, zahlt man 11,70 Euro.

Das hängt vom Fahrzeug, dem Ladezustand der Batterie sowie auch von der Ladestation ab. Unsere Ladesäulen im Stadtgebiet Walldorf haben eine Ladeleistung von bis zu 22 kW pro Ladepunkt. An solchen Ladesäulen laden Sie eine entleerte 22-kWh-Batterie eines Kleinwagens in 1,5 Stunden voll auf.

Jedes Fahrzeug mit einem Ladeanschluss Typ 2 oder entsprechendem Adapter kann geladen werden.

Die Abrechnung erfolgt kostenfrei über den Anbieter MVV Enamic.

Das Elektroauto zuhause zu laden, ist bequem, günstig und schont die Batterie. Auch wenn eine herkömmliche Haushaltssteckdose ausreicht, um das Fahrzeug mithilfe des On-board-Ladekabels aufzutanken, empfehlen wir eine Ladebox fürs Zuhause. Denn einerseits erzielen Ladeboxen höhere Ladeleistungen, andererseits schützen sie das Stromnetz vor Überlastung.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot. Ihr Ansprechparnter ist Herr Jan-Raphael Vogt, Tel.: 06227 / 8288 – 295.

Hier finden Sie die Ladesäulen der Stadtwerke Walldorf:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Förderungen der Stadtwerke Walldorf mit Elektro-Fahrzeugen:

Elektro-Fahrzeug

Mit einem Elektro-Fahrzeug sind Sie nicht nur gut, sondern auch emissionsfrei unterwegs. Ihr zusätzlicher Vorteil: Wir tragen einen Teil der Kosten für Ihr neues, umweltfreundliches Elektro-Auto, -Fahrrad oder Ihren Elektro-Roller. Lernen Sie unsere Partner, bei denen Sie ein Elektro-Fahrzeug erwerben können, und die Förderbedingungen kennen.


Aktueller Fördersatz

  • Elektro-Auto: ohne Range-Extender (steuerfrei) pauschal 1.000 kWh/a Strom-Gutschrift über vier Jahre. Die Fördersumme darf 10 % des Kaufpreises jeweils nicht überschreiten.
  • Elektro-Roller: mit 50 km/h Zulassung pauschal 250 kWh/a Strom-Gutschrift über vier Jahre. Die Fördersumme darf 10 % des Kaufpreises jeweils nicht überschreiten.
  • Elektro-Fahrrad: pauschal 200 € beim Kauf eines Elektro-Fahrrads bei einem unserer Partner vor Ort. 100 € werden vom Händler direkt von der Rechnung abgezogen und 100 € von den Stadtwerken Walldorf einmalig bei der nächsten Jahresverbrauchsabrechnung.


Unsere E-Bike-Partner vor Ort

Tari-bikes e.K.
Wieslocher Straße 34
69190 Walldorf

bike Keller
Rennbahnstraße 34
69190 Walldorf

Antrag auf Förderung eines Elektro-Fahrzeugs

Bitte fügen Sie dem Antragsformular das Angebot über den Fahrzeugkauf bei.

Richtlinien zur Förderung

Berechtigte

Antragsberechtigt sind nur Käufer eines Elektro-Fahrzeugs.

Antragstellung

Die Antragstellung hat vor Maßnahmenbeginn zu erfolgen. Unter Maßnahmenbeginn ist bereits der Abschluss eines Lieferungs- oder Leistungsvertrages (Auftragsvergabe/Kaufvertrag) zu verstehen.

Zuschüsse werden nur auf schriftlichen Antrag gewährt.

Eine Förderung ist ausgeschlossen, wenn ohne Zustimmung mit der Maßnahmenausführung begonnen wurde. Ausgenommen davon ist der Kauf eines Elektro-Fahrrads. Dieses kann bei unseren Partnern erworben und der Antrag auf Förderung unverzüglich nach Kauf bei den Stadtwerken Walldorf eingereicht werden.

Zuschuss

Pro Stromkunde wird ein Zuschuss für ein Elektro-Fahrzeug gewährt. Der Halter muss im Haushalt des antragstellenden Kunden gemeldet sein. Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach Abschluss des Kaufvertrages sowie nach Genehmigung durch die Bewilligungsstelle der Stadtwerke Walldorf. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung von Zuschüssen besteht auch bei Vorliegen der Voraussetzungen nicht. Die Bewilligung des Zuschusses ersetzt nicht etwaige notwendige öffentlich- oder privatrechtliche Genehmigungen.

Befristung

Die Bewilligung des Zuschusses für ein Elektro-Fahrzeug wird auf sechs Monate befristet. Innerhalb dieser Zeit muss die Maßnahme beendet und die Rechnung bei der Bewilligungsstelle eingereicht sein. Bei Fristüberschreitung erlischt der Auszahlungsanspruch. Nach Abschluss der Maßnahme ist zeitnah die Originalrechnung vorzulegen.

Ihr Ansprechpartner

Peter Huber

Tel: 06227 / 82 88 – 241
peter.huber@stadtwerke-walldorf.de

IHR ANSPRECHPARTNER

Peter Huber

Tel: 06227 / 8288 – 241

peter.huber@stadtwerke-walldorf.de